Headerbild_neu_CunaSanMateo.jpg
Logo_1_Cuna_Braun_transparent_210731_Update.png

CUNA SAN MATEO

ZENTRUM • INITIATIVEN • GEMEINSCHAFT

das Grundstück

Ca. 2 km vom Ort San Mateo Rio Hondo aus, Richtung Süden erreicht man über einen befahrbaren Waldweg das Grundstück, getauft auf den Namen "Cuna de las Estrellas" ("Wiege der Sterne").

 

Die Cuna liegt im wahrsten Sinne des Wortes am Ende der Straße ...

xTeATDxg.jpeg

Die Cuna – "Wiege der Sterne"

Das Grundstück zur Verwirklichung der Cuna San Mateo hat eine Fläche von ca. 5 ha (Teil des Gesamtgrundstücks mit ca. 14 ha) Es weist vom unteren Grundstücksrand bis zum höchstgelegen Teil einen Höhenunterschied von ca. 80 Metern auf. Es liegt ungefähr 2300 Meter über dem Meeresspiegel in windgeschützter Südhanglage – eine hervorragende Lage für Lebensräume und Anbauflächen.

 

Vom Grundstück aus eröffnet sich ein beeindruckender Ausblick auf das unterhalb liegende Tal mit seinen zwei Flüssen und die umliegende Bergwelt.

Da der Maisanbau vor ca. 30 Jahren auf diesem Grundstück eingestellt wurde, konnte sich seitdem ein junger, artenreicher Mischwald, durchsetzt von Buschpflanzen, Kräuter- und Blumenwiesen entwickeln. Diese Umgebung bietet einer atemberaubenden Vielfalt von Insekten, Kleinsäugetieren, größeren Wildtieren und Reptilien einen idealen Lebensraum.

>> Lasst uns gemeinsam, in aller Klarheit, Entschlossenheit und
in vertrauensvoller Kooperation unseren Platz im Kreis der Hüter des Lebens
und des Friedens einnehmen <<

Das grundstück der cuna

Mittig durch das Grundstück verlaufen zwei mit dichter Vegetation bedeckte Wasserläufe, aus denen auf ca. halber Grundstückshöhe frisches Quellwasser entspringt. Ergänzt wird die Wasserversorgung durch ein umfangreiches Regenwasser-Auffangsystem.

​​Das Relief weist eine komplexe Struktur auf. So gibt es zahlreiche, flache Plateaus und auch verschiedene steilere Hangabschnitte.

Das verleiht dem ganzen Grundstück eine sehr vielseitige Erscheinung und Ausprägung – und prägt gleichzeitig die Planung der Infrastruktur aller Gebäude und der Permakultur-Anbauflächen.

Es wurden bis jetzt 8 Terrassen für den Obst- und Gemüseanbau angelet. Wir freuen uns auf die erste Ernte in 2022!

wPlw90-A.jpeg